rürup rente

Rürup Rente. Quo Vadis?

Wie sieht es aus mit der Absicherung für die Familie und mich?

Mit diesem Artikel möchten wir erörtern, was Selbstständige tun können, die unweit entfernt vom wohlverdienten Ruhestand sind und sich nun bis zum Ruhestand noch etwas für die Altersrente ersparen wollen. Die Rürup Rente ist für all jene gedacht und hilft bei Steuerbegünstigungen fürs hohe Alter zu sparen. Allerdings kann die Rente durchaus auch sinken. Nicht wenige, die die Rürup Rente in Anspruch nehmen, müssten sehr alt werden, um überhaupt auch nur ansatzweise die bereits geleistete Beiträge Beiträge zu erhalten. Dies ist gewiss nicht im Sinne des Erfinders, faktisch bedeutet dies jedoch, dass man Alternativen prüfen sollte.

Alternativen zur Rürup Rente

Wer selbstständig ist und unweit entfernt vom Ruhestand ist, kann in die gesetzliche Rentenversicherung freiwillige Beiträge leisten. Neben der reinen privaten Vorsorge eine Option, um mehr Rente zu erhalten.

Sind die Renten sicher, Herr Blüm?

Schlechte Nachrichten für all jene, die dachten die Renten seien sicher.

Die monatlichen Beiträge, die Sie zahlen sind bei weitem nicht nur für Ihre persönliche Vorsorge gedacht. Mit unserem Beitrag zur Rente zahlen wir bereits für jene, die Rente beziehen mit. Und genau hier kommt es zu Problemen. Und genau hier fangen die Probleme einer immer älter werdenden Gesellschaft an. Denn mehr Rentner bedeutet mehr Last für jene, die mit ihren Beiträgen zahlen. Bitte nicht falsch verstehen. Es ist zunächst wunderbar, dass wir immer älter werden, doch stellt es die Politik vor Herausforderungen. Fakt ist, die nächste Generation zahlt stets für die Vorherige.

Die Konsequenz bedeutet private Vorsorge.

Mehr als je zuvor gilt es, effizient für das Alter zu planen und entsprechend privat vorzusorgen, um im Alter nicht in finanzielle Schieflage zu kommen. Fakt ist, dass das Thema Altersarmut akut wie nie ist. Auf unserer Seite werden wir auch über alternative Vorsorgemöglichkeiten berichten.

 

jill111 / Pixabay

 

rentenversicherung

Drei Pfeiler der Altersvorsorge, die man kennen sollte.

Altersarmut ist akut wie nie. Wer sicher sein möchte, dass im Alter kein finanzieller Abstieg erfolgt, sollte sich früh und richtig mit der Altersvorsorge auseinandersetzen. Die gesetzliche Rente reicht nicht mehr aus, um bei einer immer älter werdenden Gesellschaft den Lebensstandard im Alter zu erhalten.

Doch welche Möglichkeiten hat man, wenn die gesetzliche Rente nicht mehr genügt?

  1. Die gesetzliche Rente bildet auch heute das Fundament. Das Rentenniveau sinkt zwar, doch ist die gesetzliche Rente ein Bestandteil der eigenen Altersvorsorge.
  2. Die betriebliche Altersvorsorge. Die betriebliche Altersvorsorge  stellt eine Zusatzrente dar, die über den Arbeitgeber erfolgt.
  3. Private Rentenversicherungen sind heute ein sehr wichtiger Bestandteil, wenn es um die persönliche Altersvorsorge geht.

Die Möglichkeiten des privaten Vermögensaufbaus

fürs alter sparenEs ist natürlich einfach gesagt. In der Realität ist es allerdings nicht für jeden machbar, etwas beiseite zu legen für das Alter, abseits der ersten beiden Säulen. Je nach Marktentwicklung bleiben dem Sparenden jedoch Optionen wie Aktien, Immobilien, Bausparverträge und viele weitere Möglichkeiten zur Altersvorsorge. In jedem Fall wird es jenem einfacher fallen sich auf das Alter und die finanziellen Mittel zum Erhalt des Lebensstandards vorzubereiten, der früh damit anfängt zu sparen.